Reindampftrocknung

Anwendungsprinzip

Reindampftrocknung bezeichnet die Trocknung von Material unter Ausschluss von Luft in einer überhitzten Wasserdampfatmosphäre mit Temperaturen unter 200°C. Durch diese Anordnung lässt sich die Verdampfungswärme (die Wärme, um das flüssige Wasser aus dem Material in die Dampfphase überzuführen) in einfacher Weise durch Rückverdichtung mittels einer Hochtemperaturwärmepumpe zurückgewinnen und dem Prozess erneut zuführen. Dieses Verfahren verleiht der Technologie höchste Energieeffizienz. Während dem Prozess feuchtes Material zugeführt wird, verlassen trockenes Material und sterilisiertes Wasser die Anlage. Letzteres kann für weitere Prozesse genutzt werden.

Limitation

Reindampftrocknung eignet sich in der von AquAero vorgeschlagenen Bauweise nur für Materialien, die bei einer Temperatur von mindestens 100°C getrocknet werden können.

Material Handling

Je nach Materialien, seien es Schlämme, Granulat oder Keramikformen, kann das Förderverfahren beliebig angepasst in die Trocknungsumgebung integriert werden.